Warum Lerntherapie?


  • Fällt Ihrem Kind das Lesen und Schreiben schwer?
  • Hat Ihr Kind Probleme beim Rechnen?
  • Erlebt Ihr Kind die Schule als ständige Stress-Erfahrung und Überforderung?
  • Hat Ihr Kind Mühe, Inhalte zu speichern oder abzurufen?
  • Ist Ihr Kind unmotiviert, unaufmerksam oder unkonzentriert?
  • Leidet Ihr Kind unter Legasthenie, Dyskalkulie oder ADS/ADHS?
  • Gibt es Konflikte wegen der Hausaufgaben oder Klassenarbeiten?
  • Prüfungsstress?

 

 Lerntherapie hilft Ihrem Kind selbstsicherer und konzentrierter zu werden und das Lernen wieder als etwas Positives zu erleben.

Sie als Eltern fühlen sich wirksam und können sich entspannter und gelassener ihrem Kind zuwenden.


Wie funktioniert das Lernen?


Wir wünschen uns als Eltern, dass für unsere Kinder das Lernen  ein selbstständiger, automatischer und lustvoller Prozess ist,

der möglichst ein Leben lang andauert.

Man beobachtet bei Kleinkindern, dass diese Neuem mit einem positiven Wissensdurst und einer natürlichen Neugierde begegnen und auch Hindernisse gut überwinden.

Ist bedingt durch unterschiedliche Gründe dieser natürliche Lernprozess gestört, kommt ein Kreislauf in Gang der von Misserfolgen, Unlust und schlechtem Selbstwert gezeichnet ist.

Hirnforschungen haben ergeben, dass das lernende Gehirn sowohl eines Kindes als auch eines Erwachsenen gezielt gefordert werden sollten, um Lerneinheite dauerhaft verankern zu können.

Voraussetzung für Erwerb und Umgang mit erworbenem Wissen ist ein dicht verzweigtes Netz von Nervenbahnen und Synapsen, über die die Informationen weitergeleitet und verarbeitet werden.

 

Je mehr Nervenbahnen und Synapsen untereinander verbunden sind, desto leistungsfähiger ist unser Gehirn.

 

Lernen nach den neuesten neurologischen Erkenntnissen heißt, das neuronale Netz nicht nur zu nutzen, sondern auch aufzubauen,

mit dem Ziel, das Gehirn leistungsfähiger zu machen.

Dies ist nur möglich, wenn Lerneinheiten “neurologisch korrekt” angeboten werden.

 

Meine invividuell an Ihr Kind ausgerichtete "Lerntherapeutische Behandlungsmethode" fördert durch die ganzheitliche Integration von Motorik, Wahrnehmung und Kognition gezielt die Basisfertigkeiten, die Ihr Kind zum Lernen benötigt.

Es lernt sich zu strukturieren sowie vorausschauend und flexibel zu denken.

Durch die Schulung sensomotorischer Fähigkeiten wird das Durchhaltevermögen und die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes verbessert.

So werden wichtige Lernvoraussetzungen geschaffen und Ihr Kind kann seine ursprüngliche Neugierde und Lernwilligkeit wiederentdecken.


Mein Therapieangebot


In meiner Praxis sind vielfältige Behandlungsmethoden möglich, die sich auf die unterschiedlichsten Anliegen beziehen.

Es gibt mehrere Räume, die didaktisch sehr wertvoll ausgelegt sind.

Im Motorikraum werden therapeutische Inhalte gestaltet, die sich auf die Körperwahrnehmung, das Gleichgewicht, die Propriozeptivität und auf ein vielfaches mehr beziehen.

Es befinden sich in diesem Raum Gelegenheiten seinen Körper auf unterschiedliche Weise wahrzunehmen und das innerere sowie das äußere Gleichgewicht zu finden.

Die Raum-Lage Wahrnehmung wird in diesem Motorik Raum besonders unterstützt.

Im weiteren Raum werden Angebote bezüglich der Konzentration und in Bezug auf die Lerntherapie gestaltet.

Dort befinden sich auch Materialien um ein Hörwahrnehmungstraining durchzuführen http://www.audiva.de/produkte-hoerwahrnehmungstrainer.html .

Die Unterstützung in Bezug auf alle Vorschulfähigkeitsprofile sind kreativ und entwicklungsbezogen umsetzbar.

Gibt es Prüfungsstress? Auch hier sind gute individuelle Strategien entwickelbar und hilfreich.

Zu meiner Praxis gehören noch 2000 qm Land, bzw. Garten.

Hier gestalten sich Angebote im Bereich der Motorik und im Bereich der Raum Lage Wahrnehmung.

Durch meine Tiere lassen sich Erlebnisse gestalten, die sich förderlich auf die Entwicklung Ihres Kindes auswirken.

Wie gestalte ich den Umgang, um mein Ziel zu erreichen?

Wie wirke ich auf die Tiere und wer gibt wem ein Feedback?

Warum läuft das Pferd nicht in meine Richtung und wie schaffe ich eine gute gemeinsame Grundlage?

Viele Bereiche und Möglichkeiten greifen in meiner Praxis ineinander und vieles lässt sich wirksam vernetzen.


Informationsveranstaltungen


Zusätzlich zu meinem Therapieangebot biete ich auch Themenabende für Eltern, Pädagogen und Teams an.

 

Auf meinen Informationsveranstaltungen können Sie sich über folgende Themen informieren: 

 

  • Elternberatung: Wie kann ich mein Kind bestmöglichst fördern und unterstützen?
  • Spielen mit dem Kind: Was sind effektive Lernspiele und welche Fähigkeiten fördern diese?
  • Schulfähigkeit: Wie kann ich mein Kind gut vorbereiten?
  • Schwache Schulleistung: Auf welche Symptome muss man achten. Ab wann benötigt ein Kind therapeutische Hilfe?
  • Prävention im Vorschulalter: Welche Basisfähigkeiten braucht mein Kind um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen?