Nachhaltigkeit


Wie erleben unsere Kinder unsere Welt?

Kennen Kinder unsere Gebräuche, unsere Ideale und unsere Vorstellungen?

Kennen Kinder unsere Erfahrungen, die Spuren unseres Lebens?

Kennen Kinder unsere Gedanken und Ideen zur Lebensgestaltung?

Kinder erleben das Leben in allen Facetten und mit allen Sinnen.



Jedes Erlebnis wird durch eigene Möglichkeiten verarbeitet.

Vieles wird durch ein intensives Spiel nachgelebt, erlebt, begriffen und verarbeitet - verstanden.

Wenn wir für uns alleine sind, dann stehen wir uns selber gegenüber.

Wir denken, grübeln, entspannen, genießen, leben ...

Wenn Kinder für sich alleine sind, dann vertrauen sie darauf, nicht alleine zu sein.

Falls Mama und Papa zu weit weg sind, dann kommen unsere Kinder mit Sack und Pack zu uns.

Warum?

Wieso schafft es mein Kind nicht, in seinem Zimmer zu bleiben?

Kinder lieben Verbindung.

Verbindung zum Vertrauen.

Vertrauen heißt Glaube und Kinder glauben an seine Eltern und an Menschen,

auf die sie sich verlassen können.

Verlassen können heißt verstehen, erkennen und entspannen.

Wenn ich meinem Kind einen Einblick in meine Wirkungen gebe, es teilhaben lasse, dann versteht es.

Wenn ich meinem Kind eine Idee dazu gebe, wie ich für ihn erreichbar bin, dann versteht es.

Es geht nicht um Gedanken der Erwachsenen bezogen auf ihr Leben und auch nicht um das, was das Kind schafft oder nicht schafft.

Wenn Kinder sich entwickeln, dann suchen sie oft die Verbindung zu dem Fels ihrer Brandung.

Wie Katzenkinder klettern sie in`s Körbchen zurück, holen sich Kraft und entdecken die Welt.

Wenn wir unseren Kindern sprachlich mitteilen, was wir in ihren Entdeckungswegen erkennen und wie wir sie in ihrer entdeckung unterstützen, dann fühlen sie sich gestärkt.

 



Noch bedeutsamer ist es für unsere Kinder, wenn wir zu unserem Ausdruck und zu ihnen stehen.

Wenn wir unsere Kinder in der Entwicklung begleiten, dann hilft ihnen eine Klarheit,

die wir auch zum Ausdruck bringen können.

Auf kindgerechte Weise können wir unseren Kindern sagen, dass wir erreichbar sind und dass wir am Ball bleiben.

Sich verlassen können zählt leider in unserer Gesellschaft nicht mehr überall gleich viel.

Kinder verlagen dies und wir haben das große Glück, unseren Kinder eine verlässliche Begleitung zu sein.

Verlässlichkeit hat mit Nachhaltigkeit zu tun, weil es etwas Beständiges ist.

Eure Kinder können sich auf euch verlassen und können sich durch euch wertgeschätzt und geliebt fühlen.

Es kann Hürden und Probleme geben, die alle Eltern haben können.

Der Grund dieser Probleme liegt darin begründet, dass wir keine Computer sondern Menschen sind.

Nun- es kann auch mit Computern Probleme geben ;-)

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder mehr haben,

bin ich gerne für Sie und Ihre Familie da.

Liebe Grüße,

Andrea Berghaus

www.wundersam-wirkend.de