Wir sind getrennt - Und unser Kind?



Vor deiner Lebenszeit gab es eine Zeit vor Dir!

Dein Papa und deine Mama lebten miteinander und gestalteten eine gemeinsame Zukunft.

Alles läuft gut.

Viele Träume werden gelebt und erfüllen sich.

Jeder trägt seinen Wunsch und seine Kraft dazu bei.

Als wir eine Familie sind, läuft alles nach Wunsch.

Wir gestalten unser Leben miteinander und kein Fels kann uns erschüttern.

Wir wünschten uns einen Fels in der Brandung, fuhren jedoch mit unserem Lebensboot weiter- Von Hafen zu Hafen.



Eltern leben sich auseinander, trennen sich und suchen einen eigenen Weg.

Kinder leben mit und leben im Wunsch, dass sich die Eltern wieder miteinander verbinden.

Kinder verhalten sich anfangs so, um zu erreichen, dass sich die Eltern wieder miteinander verbinden.

Kinder reflektieren auf sich, wenn sich die Eltern entgültig trennen und nicht nicht mehr miteinander verbinden.



Der erste Eindruck, der erste Geruch und vieles mehr sind die Eltern.

Die Eltern sind Wegweiser und Begleiter im Leben des eigenen Kindes.

Kinder lieben ihre Eltern und fühlen sich verbunden - ohne Erwartungen- mit viel Herz und Liebe.

 

Wenn Eltern sich trennen:

Eltern machen dies an sich selbst, an der Beziehung und den Umständen fest.

Kinder machen dies an sich selbst, an ihrer Wirkung fest.

Kinder sehen sich selber als Belastung.

Wer hat welche Möglichkeiten?

Wer hat den Überblick, wer hat die Stärke und die Kraft.

Jeder sucht seinen Weg und erlebt diese Trennung auf eine eigene Art und Weise.

Erwachsene hatten ein Leben vor der Familie und vor den Kindern.

Kinder hatten das bisherige Leben mit den Eltern zusammen.

Vieles am Scheitern einer Beziehung lässt sich an Umständen rund um das Leben der Beziehung festschreiben.

Partner machen sich Gedanken um ihre Beziehung, wenn Außenstehende diese Beziehung noch als "Wunderbar" empfinden.

Das Scheitern einer Beziehung kann schleichend oder rasant erfolgen.

Wir wünschen uns in der Zukunft ein erfülltes und glückliches Leben.

 

Kinder leben nicht in der Vergangenheit.

Kinder erleben und fühlen die Gegenwart.

Kinder sehen noch keine endgültige Zukunft.

Kinder wünschen sich Beziehung, Liebe, Verlass, Begleitung und Vertauen.

Kinder erwarten eine glückliche Beziehung, Liebe, Verlass, Begleitung und Vertauen.

Kinder stehen am Anfang ihres Lebens und erleben ihre Eltern in der Mitte ihres Lebens.

Wenn wir unseren Kindern ein liebevolle Begleiter sein wollen, lasst uns gemeinsam nach guten und friedvollen Wegen Ausschau halten.

Gerne begleite ich Sie und Ihre Familie bei diesem gehaltvollem Weg.

 

Liebe Grüße,

Andrea Berghaus