Mein Kind im Garten der Grenzen



Alles war möglich.

In der Schwangerschaft erschien die Erde wie die Unendlichkeit aller Möglichkeiten.

Es wurden Wege eröffnet, die sich keiner hätte erträumen lassen.

Wege des Schlaraffenlandes mit so vielen Wesen, die begleitend an Seite standen.

Sogar farbige Bilder wurden von unterschiedlichen Seiten gemalt.


Es schneite die erste Baby Zeitung ins Haus

als die erste Nachricht kam.

Alles wird anders.

Alles wird neu untersucht, bewertet und eingeschätzt.

Noch nicht auf der Welt und so viele Gedanken und Fragen.



Nach der Geburt wurde es deutlicher.

Es gibt die Aussicht auf einen Weg mit Stolpersteinen.

Die Stolpersteine sind aber nicht nur in der Genetik begründet,

sondern auch im System.


Das System schreibt sich das Gesetz der Teilhabe auf den Plan.

Der Stolperstein wird umschrieben und dargestellt.

Das System nimmt seine Grundlage und entscheidet nach Aktenlage.

Der Stolperstein schaut sein Kind an und hat ein verzweifeltes Gesicht.

"Es tut mir leid, dass ich dir in deinem Wege so viele Steine lege."

"Dachte, dass Du mit diesen Steinen etwas bewirken kannst."

 



Alle Steine werden über den Haufen geworfen und das Kind beginnt zu bauen ....