· 

Narzisstische Persönlichkeit


 Narzisst ein Brief mit sieben Siegeln?

Seht ihr das auch so?

Was denkt ihr über solch einen Menschen?

Gibt es Erfahrungen?


Dass sich Jürgen toll findet wisst ihr, oder?

Dass Jürgen eure Zustimmung wünscht, dass wisst ihr auch, oder?

Jürgen fühlt sich besser, wenn ihr ihm sagt, dass er in allem der beste ist und gebraucht wird, oder?


Jürgen würde sich am Besten fühlen, wenn ihr euch ganz seinem Bedürfnis hingebt.

Am liebsten hat es Jürgen, wenn ihr das macht, was er am liebsten hat.

will das jemand von euch?

Immer, zu jeder Zeit?


Ein Narzisst hat einen Grund für seine "Ich - Bezogenheit.

Du drehst dich um mich und wir drehen uns nicht umeinander.

Du machst das, was ich dir sage und wir entscheiden -  nicht gemeinsam.

Du trägst das was ich dir vorschreibe, damit du nicht in Versuchung kommst. 


Ein Narzisst ist auf ewiger suche nach Erfüllung und Vollendung.

Dieses eigene Bedürfnis ist nicht in sich selbst zu erfüllen, sondern bindet sich an das Handeln und Wirken nahe stehender Personen. 


Darf ich dich bitte höflich darum bitten mein Sklave zu werden?


Wenn ich Sie darum bitte, sich mir in allen Facetten Ihres Lebens und Wirkens zu unterwerfen---meines Wohles entsprechend!

Was würden sie antworten?


Eine narzisstische Persönlichkeit hat ihren Grund und ihren Ursprung. 

Diese Hintergründe zu ergründen bedarf einiger Studien und Fachwissen.

Hier greift die Analyse der tiefgreifenden Persönlichkeitsstruktur und der pränatalen Hintergründe bezüglich der Entwicklung des jeweiligen Menschen.


Jeder Mensch ist einzigartig und hat eigene Bezüge zu seinem Leben.

Manche Menschen beziehen die direkte und indirekte Umwelt in die eigene Wirklichkeit mit ein.

Es gibt Wirklichkeiten, die der jeweiligen Person entsprechen, uns jedoch vollkommen fremd erscheinen.

Dies bedarf einer besonderen Aufmerksamkeit und des eigenen Schutzes.

dies mag auch der Fall sein, falls eine Demenz vorkommt.

Der Übergang zur Demenz kann auch deutlich werden in Form einer "narzisstischen Persönlichkeit".


Hier stellt sich für Wissenschaftler auch die Frage nach dem Gehirn.

Es stellt sich die Frage, wie sich unser Gehirn auf neue Situationen einstellt.

Wenn Bereiche des Gehirns an Fähigkeiten verlieren, wer übernimmt?

In jüngeren Jahren scheint dies erklärt,

jedoch was geschieht im Alter, bei Krankheit?

Hier scheiden sich die Gemüter!

 


Meine Jahrzehnte lange Erfahrung hat als Rückschluss zur Folge:

  1. Jede nachteilige Veränderung im Verhalten bedarf einer ärztlichen Aufmerksamkeit! 
  2. Jede nahe stehende Person möchte sich Hilfe zur Seite holen.
  3. Endekrinologische Untersuchung ! 
  4. Hirnstoffwechsel (Neurologie)
  5. Verhaltenstherapie

Falls Ihr Fragen habt, bitte melden.

Unverbindlich und kostenlos!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulla Hofericher (Mittwoch, 21 April 2021 23:16)

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Mit einer Nazisstin habe ich zusammengearbeitet. Es ist traurig wenn Menschen nur sich sehen, manipulieren, Personen benutzen um sich besser zu fühlen, sie benutzen andere Personen um sich besser darstellen zu können, sich stark zu machen. Sie akzeptieren die Meinung der anderen nicht, sie sind sehr davon überzeugt das richtige zu tun. In der Regel hilft nur den Kontakt zu diesen Personen zu meiden.