Lernen macht Spaß



Freudig kommt Ernie (Name geändert) , 7 Jahre alt, zur Therapie.

Ernie ist im ersten Schuljahr, da er wiederholt hat.

Als er erzählt, wie es ihm so geht lacht er mich an und sagt:

"Ich weiß noch, wie ich das erste Mal zu Dir gekommen bin."

"Oh, erwidere ich, und wie war es für dich?"

"Komisch", antwortet Ernie.

Fragend schaue ich Ernie an und frage,warum er die erste Begegnung komisch fand.

Ernie antwortet:" Ich hatte Angst, dass du eine strenge Lehrerin bist.

Du siehst aber gar nicht wie eine strenge Lehrerin aus und es ist ganz anders.

Ich habe auch Mama gesagt, dass wir nur spielen und das ist lustig und macht Spaß."


Während Ernie dies erzählt, befindet er sich auf der Therapie Schaukel.

Er trainiert den Nacken Tonus und sortiert die Buchstaben Bausteine während des Schaukelns nach vorher vereinbarten Regeln.

Es werden Wörter zusammen gestellt, Reimwörter gefunden, Silben geschwungen und Anlaute benannt.

Nachdem alle Buchstaben ihren Platz fanden, lacht Ernie und kommt zum Schreibtisch.

Dort werden Bilder mit Zahlen gestaltet, alles zu einem Buch gefasst und das Deckblatt liebevoll gestaltet.

 


Ernie zeigt seiner Mama stolz sein Buch und erzählt, dass er viel gespielt und gelacht hat ;-)

Lernen kann das Erfassen von Lerninhalten und Erschließen von Zusammenhängen in freudigen Momenten sein.

Was für eine Freude, wenn das Kind das Lernen als Freude erlebt, Selbstwert aufbaut und alle gelernten Inhalte positiv in den Schulalltag übertragen kann.